• Premium CBD Blüten
  • Vollspektrum CBD Öl
  • CBD Hasch
  • CBD Bio Kosmetik
  • CBD Zubehör
  • Premium CBD Blüten
  • Vollspektrum CBD Öl
  • CBD Hasch
  • CBD Bio Kosmetik
  • CBD Zubehör

Einnahme und Anwendung von CBD Öl

Hochwertiges CBD Öl kann oral verabreicht werden. Wichtig ist dabei, den Köper langsam daran zu gewöhnen und bei der Dosierung vorsichtig vorzugehen. Zu Beginn empfiehlt sich, drei Tropfen unter der Zunge aufzutragen. Von hier wird die Substanz über die Mundschleimhaut aufgenommen und es kommt rasch zum gewünschten Effekt. Je nach Grund der Einnahme kann die Dosis entsprechend erhöht werden.

Dosierung:

Viel hilft nicht unbedingt viel

Das brasilianische Journal für Psychiatrie hat im Jahr 2019 eine Studie veröffentlicht, die sich mit der Wirkung von Breitspektrum (Vollspektrum - alle Moleküle der Cannabispflanze bleiben erhalten) CBD beschäftigt. Die sogenannte Dosis-Wirkungs-Kurve soll demnach glockenförmig verlaufen. Das bedeutet, dass die Ausprägung der Dosis und die zugehörige Wahr­nehmung eine Weile zunimmt, bevor sie ihr Maximum erreicht, um dann anschließend wieder abzufallen. 

Bei der Studie wurden Probanden in den Mittel­punkt gestellt, die einem öffentlich simu­lierten Sprechtest unterzogen wurden. Die Studie trägt zu der Meinung bei, dass insbe­sondere bei Breitspektrum CBD therapeutische Dosie­rungen festgelegt werden müssen, damit die Forschungs­ergebnisse auch die klinische Praxis bereichern können.

Zudem liefern die Erkenntnisse Hinweise darauf, dass bei der CBD Dosierung viel nicht unbedingt viel hilft. Das ist vor allem für Anwender intere­ssant, die ihre Dosierung erneut erhöhen, auch wenn sie mit dem Wirkergebnis zufrieden sind.

CBD Öl: Wie viel mg?

Es existiert keine Dosierungsempfehlung, die bei jeder Beschwerde und bei jedem Menschen gleichermaßen hilft. Vielmehr geht es darum, als Anwender selbst herauszufinden, wie viel mg CBD zur Beschwerdebesserung beiträgt. Folgende Faktoren können die Wirksamkeit von CBD Öl beeinflussen:

  • Körpergewicht
  • Art und Ausprägung der Beschwerden
  • individuelle Körperchemie
  • Empfindsamkeit gegenüber pflanzlichen Bestandteilen

Die Dosierung bei der oralen Einnahme hängt davon ab, für welches Produkt man sich entscheidet. Relevant ist die Konzentration. Von einem 10-prozentigen Extrakt werden morgens und abends drei bis fünf Tropfen unverdünnt unter die Zunge verabreicht. In der Regel wird das Produkt gut vertragen.